Dozenten

Das Artemis Lehrerteam für die berufsbegleitende Schauspielausbildung in Innsbruck

Die berufsbegleitende modulare Form unserer Schauspielausbildung bietet den Vorteil, dass unsere Lehrer nicht ausschließlich Lehrer sind,  sondern alle professionell im Film- und Theaterbereich als Schauspieler, Regisseure, Sänger und Sprecher arbeiten. Das heißt, die Erfahrungen, die sie weitergeben sind aus ihrem aktiven Berufsleben und immer wieder frisch am "Puls der Zeit":

Marlene Beck - Schulleitung Artemis Schauspielstudio München und Innsbruck

Marlene Beck

Ausbildungsleitung, Szenen- und Rollenarbeit, Persönlichkeitsentwicklung

1998 Gründerin des ARTEMiS-Schauspielstudios München,
2020 Gründerin des Studios Innsbruck
Seit dieser Zeit Geschäftsführerin, Coach, Lehrerin & Schauspielerin

Ausbildung:
Schauspiel - Schauspiel Stuttgart, Fachschule für Darstellende Kunst - Abschluss mit Auszeichnung, Gesang: Jazz, Soul bei Donna Blagg, Tübingen; Klassisch bei Irina Zoblinksi, Stuttgart, Tanz: Steppen, Jazz, Modern Dance bei Ray Lynch, New York City Dance School

Persönlichkeits- und Businesscoaching:

zertifizierter Business Coach - Werteorientiertes Coaching / Team Benedikt  - Zertifizierung nach internationalem EMCC-Standard (European Mentoring & Coaching Council).
Zertifizierter Business Trainer
Mentaltrainerin

Mitglied im Verband deutschsprachiger privater Schauspielschulen VdpS, Mitglied beim BFFS (Bundesverband der Film- und Fernsehschauspieler)

Drehbuch:
Drehbuchautorin -  Ausbildung & Mitglied in TOP TALENTE, Akademie für Film- und Fernsehdramaturgie
Drehbuchautorin - Fernstudium ILS

Training:
Method Acting/Lee Strasberg bei Ute Cremer, München
Harlekin ImproTheater Tübingen - Leitung: Volker Quandt, Tübingen
Keith Johnstone/ Theatersport, Tübingen - Trainer: Udo Zepezauer, Tübingen
"Towards a Poetic Theatre" - mit Dominique de Fazio, Rom, Italien
VOICE IN MOVEMENT- mit Marie Paule Marthe, Roy Hart Theatre, Montpellier, Frankreich

Im Rahmen der Artemis-Thaterprojekte entstanden unter der Regie von Marlene Beck:
"Es war die Lerche" von Ephraim Kishon

"Romulus der Große" von Friedrich Dürrenmatt
"Ein ungleiches Paar" von Neil Simon
"Der Trauschein" von Ephraim Kishon
"Rocky Horror Picture Show" freie Filmadaption
"Nicht unter 1 Million"von Marlene Beck
"Anatol" von Arthur Schnitzler
"Moulin Rouge"freie Filmadaption
"5 Frauen im gleichen Kleid" von Alan Ball
"Sommernachtstraum" von William Shakespeare
"Kalenderfrauen" freie Filmadaption
"Lysistrate" von Aristophanes
"Sweetness and Sorrow" freie Filmadaption
"Eine Dame im Pelz" frei nach einem Hörspiel von Lester Powell
"Backstage Blues" (2010) von Marlene Beck
"Goethe von hinten oder die wahre Stella" (2011) von den Tragoethinnen
"Der Herr Karl" (2012) von Helmut Qualtinger
"Schule mit Clowns" (2012) von Friedrich Karl Wächter
"In 80 Tagen um die Welt" (2012) - frei nach dem Roman von Jules Verne
"Cluedo" (2013) frei nach dem Brettspiel "Cluedo"
"Die ganzen Wahrheiten" (2014) von Sathyan Ramesh
"Leonardo" (2014) von Marlene Beck über Leonardo da Vinci
"Zeit - Der Stoff aus dem das Leben ist" (2015) von Marlene Beck
"Stolz und Vorurteil" (2016) von Jane Austen
"Kleine Eheverbrechen" (2017) von Eric-Emmanuel Schmitt
"Götter und Geschenke" (2018) Theater und Schattenspiel nach Michael Endes "Ophelias Schattentheater"
"Michael Kohlhaas" (2019) von James Saunders

Außerdem:
Konzeption, Schreiben und Spielen von Literarischen Stadtführungen in Zusammenarbeit mit der "Münchner Schatzsuche" und dem " Weissen Stadtvogel München":
"Dichter und Denker in den Maximilliansanlagen"- Münchner Schatzsuche
"850 Jahre München, ein Bilderbogen"- im Hofgarten, Münchner Schatzsuche
"Sagen und Mythen"- Weisser Stadtvogel, München
"Henker, Huren, Hexen" - Weisser Stadtvogel, München
"Tatort München" - Weisser Stadtvogel, München
"Schwabinger Bohème" - Weisser Stadtvogel, München

Als Schauspielerin am Theater: (Auswahl)
Susanne Schneider " Die Nächte der Schwestern Bronte"; Rolle: Emily Bronte, Artemis Theater Ensemble, München

Jane Martin "Spuren"; Rolle: Alain, Theater Company Spuren, München
Antoine Herbez "37 Jahre"; Rolle: Nadege, Theater im Keller-Theater, München
Tina Howe "Appereances"; Rolle: Grace, ARTEMiS-Theater, München
Sigrid Zeevaert "Ein Meer voller Sterne"; Rolle: Nele, ARTEMiS-Theater, München
Rainer Lewandowski "Junges Gemüse"; Rolle: Vitaliana, ARTEMiS-Theater, München
Harold Pinter "Betrogen"; Rolle: Emma, im Theater in der Westentasche, Salzburg

Anton Tschechow "Die Möwe"; Rolle: Nina, im Alten Schauspielhaus, Stuttgart
E. Ionesco "Die Unterrichtstunde" Rolle: Professorin, im Theater im Westen, Stuttgart
H. Ibsen "NORA"; Rolle: Nora, im Theater im Westen, Stuttgart
Richard Lamourex "Adelaide"; Rolle: Adelaide, in Komödie im Marquard, Stuttgart
"König Hänschen" im Stuttgarter Kinder&Jugendtheater

Nina Pawlowa "Die Bande"; Rolle: Sina, im Stuttgarter Kinder&Jugendtheater
"Charlie- das Leben ein Traum"; Rolle: Charlie, in Kooperation mit Grips Theater, Berlin
Viktor Frankl "Und trotzdem Ja zum Leben Sagen"; Rolle: Mutter, im KKT, Stuttgart

"Was heisst hier Liebe"; Rolle: Paula, Theaterhaus Stuttgart
Giraudoux "Elektra"; Rolle: Elektra, freie Theaterproduktion, Stuttgart
Horvath "Rund um den Kongress"; Rolle: Luise Gift, im Theater im Westen, Stuttgart
E. Ionesco "Die kahle Sängerin"; Rolle: Mrs. Smith, im Theater der Altstadt, Stuttgart
Theatersport - Harlekintheater Improvisationstheater Tübingen

Film: (Auswahl)
"Der Auftrag"; Rolle: Frau, Regie Jürgen Schneider, Bavaria Filmstudios

"Die Panne"; Rolle: Inge, Regie Jürgen Schneider, Bavaria Filmstudios
"Feierabendverkehr" Rolle: Nadine ; Regie: Marc Hertel
"60 Grad Geldwäsche" Jugendfilm; hmf- Filmproduktion
"Soko"; Rolle: Die Geliebte;
"Fleisch"- PTX -Kurzfilm; Rolle: Sie
"Streit um Drei" -ZDF Produktion; Rolle: Jutta Bär

artemis-theater.de
www.marlenebeck.de

Birgit Melcher - Artemis Schauspielstudio München und Innsbruck

Birgit Melcher

stellv. Ausbildungsleitung, Stimme, Sprecherziehung

Schauspielschule Cingl-Fröhlich am Tiroler Landestheater, Schauspieldiplom 1989.

Seit 2002 arbeite ich als Stimm- und Sprechtrainerin am BFI Tirol, gebe Lehrer-Fortbildungen in Körpersprache & Präsenz an Hochschulen, unterrichte Sprechtechnik & Rezitation an Volkshochschulen. Seit 2016 bin ich Dozentin an der Rhetorik-Akademie Vorarlberg. Ich coache AutorInnen für ihre Lesungen am Turmbund Innsbruck, Gesellschaft für Literatur & Kunst und gebe Schauspielworkshops für Theatervereine.

Von 2008 Lehrauftrag „Sprechen“ an der ehem. „Schauspielschule Innsbruck“.
Ab 2012 Einzelunterricht in Schauspiel & Vorbereitung auf die Prüfungen der Parität. Prüfungskommission.

“Texte sprecherisch gestalten, bedeutet die Stimme & Sprechweise passend und kreativ einsetzen zu können und "Geschriebenes Wort" akustisch zu "übersetzen". Sichtbar unterstreicht das "Gesprochene Wort" dabei unsere Körpersprache. Getragen werden diese Vorgänge von Gedanken bzw. Subtexten, die bestimmte Gefühle beim Sprechenden auslösen und in Stimmungen münden, die wir an der Klangfarbe der Stimme, an Tonhöhe, Lautstärke, Melodie oder Tempo hören können. Es geht darum, pointiert und zielorientiert zu sprechen – aus verschiedenenen Situationen und Haltungen heraus.

Die Arbeit mit Lyrik oder Rollentexten wird uns ein Repertoire an Möglichkeiten eröffnen, wie wir Texte situativ, stimmig und ausdrucksstark sprechen. Ziel ist, einen Koffer mit Stimm- und Sprechhandwerk mitzunehmen und umzusetzen. Focus liegt auch auf der sauberen Aussprache und plastischen Artikulation. Textgestaltung ist ein lustvoller Prozess, bei dem alle Sinne geschärft werden!

Stationen als Schauspielerin: Ateliertheater Bern, Aktionstheater Wien, Treibhaus Innsbruck, Theater Freiburg, Carambolage Bozen, Innsbrucker Kellertheater (Ensemblemitglied 1991-92; 2000-2001), Augenspieltheater Hall, ORF-Kulturhaus, Tiroler Landestheater, bei den Tiroler Dramatikerfestivals, Volkstheater Wien und 2010 bei proACT, Westbahntheater, Theater im Container. 2019 war sie bei den Tiroler Volksschauspielen im politisch brisanten Stück Verkaufte Heimat zu sehen, das vor kurzem auch im ORF ausgestrahlt wurde.
TV-Serien z.B.Tatort, Landkrimi . Kinofilme z.B. Atem des Himmels,  Erik & Erika (Regie: R.Bilgeri). Sprecherin für Werbungen, Hörspiele, Hör-CDs und Rezitationen.

www.birgit-melcher.com

In Kürze folgen hier die weiteren Dozenten für unsere neue Schauspielausbidlung am Standort Innsbruck ab September 2020.

Folgt uns auf Instagram und Facebook